zum Inhalt springen

20. und 21. Juni 2019

Tagung: Doing History - Praktiken des Geschichtemachens in transmedialen Geschichtskulturen

Die Praktiken des "Geschichtemachens" stehen im Mittelpunkt der interdisziplinären Forschungsinitiative: "Doing History – Praktiken des Geschichtemachens in transmedialen Geschichtskulturen".
Der Auftaktworkshop findet am 20./21. Juni 2019 in der Universität Hamburg statt.
Zielgruppe sind alle historisch arbeitenden Disziplinen in den Kultur- und Geisteswissenschaften.

Frau Gundermann wird hier, zusammen mit Dr. Christian Hillen (Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln) und Stefan Lewejohann (Kölnisches Stadtmuseum), das Thema
"Stadtgeschichte machen. Praktiken und Medien der Konstruktion von kommunalen Identitäten" diskutieren.

Weitere Infos zu Ablauf und Anmeldung finden Sie hier.

 

Sommersemester 2019

Forschungsklasse Welterbe

Einmal im Jahr bieten wir – ein Zusammenschluss von Lehrenden aus 5 Instituten der Philosophischen Fakultät – Ihnen die Möglichkeit, sich forschungsorientiert mit dem Konzept des UNESCO Welterbes und in einer eigenen kleinen Forschung – sich mit einem spezifischen Welterbe Ihrer Wahl auseinanderzusetzen.

Und so funktioniert es:
In einer ausgewählten kleinen Lehrgruppe von nicht mehr als 14 Studierenden setzen Sie sich dabei im Sommersemester mit den theoretischen Grundlagen der Heritage-Forschung auseinander und entwickeln ein eigenes kleines Forschungsprojekt. Zwischen dem Sommer- und dem Wintersemester führen Sie Ihre Feldforschung vor Ort durch, im anschließenden Wintersemester werten Sie Ihre Ergebnisse aus und bereiten eine multimediale Präsentation vor. In jedem Ihrer Schritte begleiten wir Sie konzeptionell und methodisch in einem äußerst breiten, weil transdisziplinären Umfang. Das Angebot ist als Ergänzungsmodul in Ihren Studienverlaufsplan integrierbar und wird anerkannt!

In diesem Jahr ist erstmals auch das Historische Institut dabei und damit können sich alle Studierende im 1-Fach-Master Geschichte bewerben. Für die Bewerbung verfassen Sie bitte bis zum 1. April ein kurzes Motivationsschreiben von etwa 400-600 Wörtern, in dem Sie Ihren Bezug zu Heritage-Forschung skizzieren – und natürlich Ihre Motivation darlegen (an: ulrike-wesch(at)uni-koeln.de).

Ausführliche Informationen zur Forschungsklasse, den wissenschaftlichen Betreuenden und den interessanten Forschungsprojekten vergangener Jahrgänge finden Sie unter: http://welterbe.uni-koeln.de/