zum Inhalt springen

Sebastian Wemhoff

Historisches Institut
Abteilung Didaktik der Geschichte und Geschichte der Europäischen Integration
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Kontakt

Gebäude, Raum:  ????
Tel.:  0221-470 ????
Fax: 0221-470 ????

Mail:

Sprechstunde

Nach Vereinbarung.

Veranstaltungen im SoSe 2017

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2013:

  • Einführung in die Didaktik der Geschichte
    Do 16.00 - 19:15 Uhr
    KLIPS / KLIPS 2.0

Kurzbiografie

2002 - 2008Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie an der WWU Münster und der Universität Zürich
04/2009 - 04/2011wissenschaftliche Hilfskraft bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter
04/2011 - 11/2014wissenschaftliche Hilfskraft bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Geschichtskultur an der Universität Münster

2003 - 2011
&
05/2016 - 08/2016

regelmäßige freie journalistische Tätigkeit (Printjournalismus)
11/2014 - 04/2016 Referendariat am Goethe-Gymnasium in Stolberg im Rheinland
seit 09/2016Lehrer am Gymnasium Würselen
12/2016Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
seit 04/2017Lehrbeauftragter am Lehrstuhl Prof. Dr. Holger Thünemann für Didaktik der Geschichte

Publikationen

  • Dissertation: Zwischen Tradition und Wandel: Geschichtskultur in Straßburg von 1871 bis 1988 – eine exemplarische Fallanalyse (Disputatio erfolgte am 14.12.2016)
  • Der Dramatiker und seine Welttragödie – Carl Zuckmayers Gesellschaftsbild und seine Sicht auf den Nationalsozialismus (= Zeitgeschichte, Zeitverständnis. Bd. 22). Berlin 2010.
  • Geschichtskultur im Grenzraum: Denkmäler und Straßennamen in Straßburg von 1871 bis 1945. In: Olschowsky, Burkhard/Szelong, Krzysztof (Hrsg.). Geteilte Regionen – geteilte Geschichtskultur(en)? Muster der Identitätsbildung im europäischen Vergleich. München 2013, S. 399-417.
  • Geteiltes Gedächtnis? Geschichtskultur in Straßburg im 19. und 20. Jahrhundert. In: Arand, Tobias/Seidenfuß, Manfred (Hrsg.): Neue Wege – neue Themen – neue Methoden? Ein Querschnitt aus der geschichtsdidaktischen Forschung des wissenschaftlichen Nachwuchses (= Beihefte der Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Bd. 7). Göttingen 2014, S. 223-238.
  • Tagungsbericht (gemeinsam mit Martin Schlutow): Aufarbeitung der Aufarbeitung. Die DDR im geschichtskulturellen Diskurs. Sektion auf dem Geschichtsforum 1989/2009, 30.05.2009 Berlin. In: H-Soz-Kult, 12.10.2009. Link
  • Rezension zu Monika Fenn/Christiane Kuller: Auf dem Weg zur transnationalen Erinnerungskultur? Konvergenzen, Interferenzen und Differenzen der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg im Jubiläumsjahr 2014 (= Forum Historisches Lernen). Schwalbach 2016. In: Sehepunkte 16 (2016), Nr. 12. Link

Forschungsgebiete

  • Geschichtskultur
  • Identitätsbildung in Grenzregionen