zum Inhalt springen

Robert Dittrich

Historisches Institut

Abt. für Didaktik der Geschichte und Geschichte der europäischen Integration

Albertus-Magnus-Platz

50932 Köln

 

 

Forschungsgebiete

Historische Bildung als geschichtsdidaktisches Paradigma

Normsetzung und Präskription in der Geschichtsdidaktik

Geschichte der Geschichtsdidaktik

Kontakt

Tel: +49 221 470-1203

E-Mail: rdittric(at)uni-koeln.de

Innere Kanalstraße 15 (Triforum) | Raum 404

Sprechstunden

Nach Vereinbarung via Email

Kurzbiografie

Schulbildung
08.1990-07.2000 Städt. Gymnasium am Wirteltor, Bilinguales Abitur: Eng, Ku, Ge, Tech (Note 2,6).
Wehrdienst
07.2000-05.2001 Grundwehrdienst im PzBt 203 in Hemer, eingesetzt als Richt- und Ladeschütze auf dem Pz Leopard 2, Qualifikation zum Uffz. d. Reserve im PzGrenBtl 72 in Hamburg-Fischbek (Ernennung zum Lehrgangsbesten).
Berufsausbildung
05.2001-07.2002 Besuch der einjährigen Höheren Handelsschule für Abiturienten am Berufskolleg kaufmännische Schulen Düren (Note 1,5).
07.2002-07.2004 Ausbildung zum Industriekaufmann im Unternehmen ANKER – Teppichboden Gebr. Schoeller GmbH + Co. KG in Düren (IHK-Prüfung: Note 2).
Studium und Beruf
10.2004-07.2008 Studium des Lehramts für Geschichte, Kunst und Deutsch an Haupt- Real- und Gesamtschulen in NRW an der Universität zu Köln (1. Staatsexamen: Note 1,2).
10.2008-04.2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Philosophischen Fakultät Köln (Abt. für Didaktik der Geschichte und Geschichte der europäischen Integration).
05.2013-10.2014 Referendariat an der Gemeinschaftshauptschule Hennef und dem Studienseminar Siegburg (2. Staatsexamen: Note 1,0).

Publikationen/Vorträge

AUFSÄTZE

Begriff und Erkenntnis der „laschen Borgepraxis" in der Geschichtsdidaktik. In: Handro, Saskia; Schönemann, Bernd (Hrsg.): Geschichte und Sprache. Münster 2010.S. 205-221.

Historische Bildung? Von der „Renaissance“ des Bildungsbegriffs und seiner Relevanz für die geschichtsdidaktische Forschung. In: Arand, Tobias; Seidenfuß, Manfred (Hrsg.): Neue Wege ? neue Themen ? neue Methoden? Göttingen 2014. S. 169 – 189.

REZENSIONEN

Harry Haue: Allgemeinbildung. Ein deutscher Begriff im dänischen Gymnasium 1750-2007. In: ZfGD 8 (2009): Bilingualer Geschichtsunterricht, S. 152-156.
Jelko Peters: Geschichtsunterricht planen. In: ZfGD 13 (2014), 178-180.

VORTRÄGE

Vom Begriff als Campus im geschichtsdidaktischen Erkenntnisprozess
V. Nachwuchstagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik „Geschichte und Sprache“ in Bommerholz.
(26.7.2009)
Canossa als „Dokutainment“
Ringvorlesung der Abt. für Didaktik der Geschichte und Geschichte der europäischen Integration „Canossa als Wende“ in Köln.
(17.11.2010)
Historische Bildung
Geschichtsdidaktisches Forschungskolloquium in Bochum.
(24.11.2010)
Orientierungskämpfe um den „neuen“ Geschichtsunterricht nach 1945
Ringvorlesung der Abteilung für Didaktik der Geschichte und Geschichte der europäischen Integration „Menschen – Bilder – Emotionen“ in Köln.
(20.04.2011)
Von der Renaissance des Bildungsbegriffs in der Geschichtsdidaktik der PISA-Epoche
Nachwuchstagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik „Neue Wege ? neue Themen ? neue Methoden?“ an der PH Ludwigsburg
(02.10.2012)
Projektpräsentation "Forschendes Lernen" – Erfahrungen aus der Praktikumsbetreuung von Kölner Lehramtsstudenten
„KickOFF-Veranstaltung“ der Fächerverbünde der Ausbildungsregion Köln in der Stadthalle Mühlheim/Köln
(24.10.2012)
Kurt Fina – Vom Sinn historischer Bildung
Erstes Eichstätt-Köln-Kolloquium in Köln
(27. 08.2013)
Jörn Rüsen als Bildungstheoretiker
FUER Kolloquium in Köln
(15.02.2014)
Das „Geschichtsbewusstsein“ der Geschichtsdidaktik
FUER Kolloquium in Basel
(23.10.2014)