skip to content

Veranstaltungen

Wintersemester 2020/2021

 

  • Europe and its Colonial Past. Practices, Narratives, Spaces of Memory (IBLS)

    In diesem Wintersemester bieten wir Ihnen ein International Blended Learning Seminar mit Lehrenden und Studierenden aus der Schweiz, den Niederlanden, Polen und Frankreich an zum Thema: Europe and its Colonial Past. Das Hauptseminar kann für Studierende der Public History im Schwerpunktmodul 12 studiert werden. Bei Interesse senden Sie bitte ein formloses kurzes Motivationsschreiben an Prof. Dr. Christine Gundermann. 

  • Forschungsklasse Welterbe

    Mit dem 1972 von der UNESCO verabschiedeten „Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt“ wurde die Idee eines schützenswerten, globalen Gemeinguts von kulturellen Stätten und kulturellen Ausdrucksformen, deren Erhaltung sowohl Pflicht als auch Recht der gesamten Menschheit ist, geboren. Das prestigeträchtige Welterbe-Siegel ist längst Teil nationaler Kulturpolitik geworden, verheißt es doch aufgrund des globalen Bekanntheitsgrades einen großen touristisch-ökonomischen Nutzen für Unternehmen. Für Bevölkerung und Umwelt vor Ort kann dies jedoch nicht nur positive Auswirkungen haben.

    Diese Komplexität von Interpretationen und Interessen der verschiedenen Akteure thematisiert das interdisziplinäre Lehrprojekt. Der Bereich Public History wird durch Prof. Dr. Gundermann vertreten.